195 der Welt zumutbar

Ich halte mich oft für der Welt nicht zumutbar wegen meiner Traumatisierung. Bei anderen Traumatisierten ist mir in letzter Zeit aufgefallen, wie unfassbar schwer es ist, Scham für sexuellen Missbrauch als Kind abzulegen. Wenn man es bei anderen sieht, fragt man sich, warum die „Opfer“ jene Scham in übervoller Ladung abbekommen haben, die eigentlich die…

193 vom Behalten

Was bisher geschah. Vor zweieinhalb Monaten war mein erstes Treffen mit einer neuen professionellen Helferin in meinem Leben. „Ich weiß nicht, was ich noch machen soll?!“ frage ich sie verzweifelt. Sie antwortet: „Nichts, um Himmels Willen! Es reicht einfach!“ Warum glaube ich eigentlich, dass ich das alles tun „muss“? Ich brauche Traumaexposition. Die Bücher und…

192 vom Müssen

Vor zweieinhalb Monaten war mein erstes Treffen mit einer neuen professionellen Helferin in meinem Leben. „Ich weiß nicht, was ich noch machen soll?!“ frage ich sie ratlos, und meine damit: abgesehen von … den drei Monaten auf der Traumastation (048) und den drei Wochen auf der Akutabteilung (136) im letzten Jahr, der Intervall-Therapie von ca….

185 Yin-Yoga

Seit einer Weile mache ich Yin-Yoga auf Youtube. Ich schaffe das ein bis dreimal pro Woche. Ich wollte das schon lange probieren, und vieles hat mich davon abgehalten: Erinnerungen an diverse Entspannungsgruppen auf der „Traumastation,“ Angst vor Atemanweisungen nonstop (045), dass Yoga mit Traumafolgestörung entweder toll oder entsetzlich sein kann (094 / Jamie March, PhD),…

+++ Shiatsu Special: Selbstverteidigung +++

Heute liege ich auf der Shiatsu-Matte. Es geht mir nicht gut. Mein Schlaf-Tracker hatte die schlechtesten Werte seit Beginn der Aufzeichnungen vor knapp einem Jahr; trotz Bedarfsmedikation habe ich heute Nacht wenig und schlecht geschlafen. Ich hatte zwei Tage vorher in der Arbeit einen blöden Fehler gemacht (den niemand gemerkt hat außer mir, trotzdem ärgerlich),…

+++ Shiatsu Special: Körper-Erinnerungen +++

Ich habe eine dissoziative Identitätsstörung und gehe trotzdem deswegen zum Shiatsu. Was für die meisten Menschen „einfach nur angenehm“ ist, ist für mich ein Abenteuer – immer wieder. Es passieren unvorhergesehene Dinge. „Ist Shiatsu nicht… extrem gruselig?“ wollte meine Therapeutin mal wissen. „Jaaa, ich muss schon mutig sein.“ – „Sie sind viel mutiger als die…