211 kein Wunder, klappt dafür zuverlässig

Der ewige Therapiekreislauf sah für mich in etwa so aus: mittelschwere Traumasymptome – Verzweiflung – Therapie: über Heilung erzählt bekommen – Hoffnung – über Traumafolgen sprechen dürfen – viele Fragen der Therapeutin beantworten – mich abnormal fühlen und Heilung mit allen Mitteln erzwingen wollen – Vorschläge der Therapeutin umsetzen mit eiserner Disziplin und dennoch keine…

Geschützt: Nachtrag zu 206 und 207

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

176 Alltag mit DIS

Hallo Sonrisa, (…) Ich staune immer wieder über deinen Alltag. Ehrlich! Für mich klingt das, als wäret ihr total aktiv, viel unterwegs, Flughafen, Arbeit etc. Mich würde interessieren, wie ihr das macht. Hier geht seit Jahren nix mehr. Ich bin fast nur noch erschöpft in einer Dimension die mich völlig ausknockt. Wenn ich morgens aufstehe…

122 Perfektionismus aufgeben

Mir sind diese Woche an zwei aufeinander folgenden Tagen gleich zwei Fehler passiert – ich musste lächeln – über mich. … ein Anlass, um über Perfektionismus nachzudenken. Ich werde von außen ab und an als Perfektionistin wahrgenommen. Vor zwanzig Jahren war ich das vielleicht, aber ich hab’s mir abgewöhnt. Hier sind meine Referenzerlebnisse dazu: